facette Projekt Lernort Künstleratelier

Im Rahmen des facette Progjekts “Lernort Künstleratelier” haben die Schüler einer 7. Klasse des Bertolt Brecht Gymnasiums diese Arbeiten künstlerisch gestaltet:

 

Motiv “Tanz im Wald”

Elisa: „Ich nehme mit nach Hause, dass man Kunst unterschiedlich betrachten kann und man unterschiedlich kreativ sein Kunstwerk gestalten kann und das in der Kunst nichts falsch sein kann. Ich habe auch gelernt, dass Künstler sein nicht immer ein gemütlicher Beruf ist. Wir sind zu dem Thema gekommen, weil es mystisch werden sollte – das war am Anfang klar. Und dann haben wir mit dem Hintergrund experimentiert und dann haben wir Bäume darauf gesetzt.“

Christina: „Ich habe gelernt, dass Kunst nicht geplant werden kann. Sie verändert sich im Prozess immer wieder. Wir haben das Thema gewählt, weil unser Bild mystisch und geheimnisvoll werden sollte.“

Maria: „Der Tag hat mir heute sehr gut gefallen, denn wir haben einen großen Einblick in das Atelier eines Künstlers bekommen. Das „Selbstexperimentieren“ war aber am Besten. Wir haben uns das Thema ausgewählt. weil unser Bild mystisch und geheimnisvoll werden sollte.“

Malewina: „Der Tag war okay, ziemlich kalt. Wir haben viel Neues gelernt über Kunst. Thema: „Tanz im Wald“, weil es mystisch werden sollte (geheimnisvoll). Haben was ausprobiert.“

Motiv “Weltraum”

Milena: „Der Tag war gut, es gab schöne und langweilige Momente. Inspiration ist der Schüssel zum Erfolg. In der Gruppe von 4 Leuten konnten wir uns nicht einigen. Je 2 Leute haben ein Bild gemacht. Wir haben eine Spirale gemacht, die das Sonnensystem darstellen soll, mit Pappen ausgedruckt.“

Emily: „Ich nehme mit nach Hause, dass jeder Künstler eine Inspiration braucht, nur dass man diese durch unterschiedliche Dinge bekommen kann. Ich habe mit Milena das Thema Weltraum dargestellt. Das haben wir mit verschieden großen Kringeln gemacht, die die Umlaufbahnen darstellen sollen.“

Samuel: Die Bilder von dem Maler und seine persönlichen Eindrücke dazu fand ich sehr interessant. Auf unserem Bild ist ein Gebirge mit Sonnenuntergang zu sehen; weil Sonnenuntergänge so schön sind.

Motiv “Berge”

Katarina: Unser Bild Freiheit haben wir so gestaltet: Die Hand ist das Denken in Freiheit. Die Striche das wahre, innere Fühlen. Das Orange drückt die Wärme der Freiheit aus.

Meinungen zum facette Programm Atelierbesuch

Frau M. Henker, Kunstlehrerin, Bertolt Brecht Gymnasium

„Hiermit möchte ich mich, auch im Namen meiner Klasse, recht herzlich für die sehr gute Vorbereitung und Durchführung unseres Projekttages am 15.04.2011 bei Herrn Zaubitzer, Frau Otto sowie Herrn Puchert bedanken. Der Atelierbesuch war für die Schüler meiner Klasse in vielerlei Hinsicht interessant und informativ. Auch für mich als Lehrerin bot die Veranstaltung eine Vertiefung der Arbeit an den Lehrplanzielen, wie sie nur über eine intensive Auseinandersetzung mit der Kunst „vor Ort“ entstehen kann.

Dabei war es gut, dass meine Schüler den Prozess der Kunstproduktion durch die sehr persönlichen Ausführungen von Herrn Puchert nachvollziehen konnten, ihre Urteils- und Kritikfähigkeit schulen sowie bildkünstlerische Wirkungen selbst erproben konnten. Ihre Fähigkeit, mit moderner Kunst umzugehen, aber auch sich selbst mit Themen auseinander zu setzen und kreative Lösungen für ihre eigene Arbeit zu finden, hat sich dadurch, glaube ich, ein beträchtliches Stück weiter entwickelt.

Deshalb bin ich sehr daran interessiert, im nächsten Schuljahr wieder mit Ihnen zusammen zu arbeiten, um das Potential, das unsere Stadt bietet, noch besser nutzen zu können.“